Zitat Buddha 

„Es gibt nur eine Zeit, in der es wesentlich ist aufzuwachen. 

Diese Zeit ist jetzt.

Niemand rettet uns, außer wir selbst. Niemand kann und niemand darf das. 
Wir müssen selbst den Weg gehen.

Wenn du wissen willst, wer du warst, dann schau, wer du bist. 

Wenn du wissen willst, wer du sein wirst, dann schau, was du tust.

Glaubt den Schriften nicht, glaubt den Lehrern nicht, glaubt auch mir nicht.

Glaubt nur das, was ihr selbst sorgfältig geprüft und als euch selbst zum Wohle dienend anerkannt habt.“

Buddha

Beitrag inspiriert durch:

https://rosabluete.wordpress.com/2017/07/12/21465/

Tu was du möchtest 

Aber zuerst…

„Tu was du tun musst, 

bis du tun kannst, 

was du tun möchtest.“

Kohls Verräterin an seinem Sarg

Rottweil Blog

Kohls Erzfeindin Merkel

Rottweil / Ferkelland. Niemals hätte Helmut Kohl gewollt, dass diese charakterlose Person, die er gefördert hat und die ihm als Dank unverschämt den Ehrenvorsitz der CDU aberkannte, jemals an seinem Sarg steht und Trauer heuchelt. Dieses unselige Weib, das uns nur Unglück bringt, gehört schnellstensaus allen Ämtern verjagt.

Ursprünglichen Post anzeigen

Offener Brief: „Ihr Verhalten ekelt mich an, Herr Lammert!“

philosophia perennis

Wir dokumentieren hier den Offenen Brief von PP-Autor Adam Elnakhal an den Präsidenten des Deutschen Bundestages Norbert Lammert (CDU)

Herr Lammert,

am Freitag, den 30.06. hielt die fraktionslose Abgeordnete Erika Steinbach ihre letzte Rede im Deutschen Bundestag, dem sie seit Ende 1990 und damit fast stolze 27 Jahre angehört. Seit ihrem Parteiaustritt im Januar ist die 73-jährige Frankfurterin als Einzelkämpferin unterwegs. Ihr Büro musste für die restliche Zeit der im Herbst ablaufenden Legislaturperiode umziehen, weil man in diesen Dingen im Bundestag – im Gegensatz zu Grundgesetzfragen – auf jeden einzelnen Paragraphen pocht. Immer schön korrekt bleiben, lautet da der Grundsatz.

Ihr Stuhl im Plenum wurde gänzlich im Abseits hinter der allerletzen Reihe platziert. So behandelt man wohl Aussätzige in einer modernen parlamentarischen Demokratie.

Es ist ein Stück Mittelalter in der Postmoderne – wohlgemerkt in Ihrem Verantwortungsbereich! In jedem anderen Betrieb wäre von ‚Mobbing‘ die Rede. Aber so etwas gibt es…

Ursprünglichen Post anzeigen 541 weitere Wörter

Ich bin raus!

Die Farbe des Granatapfels

Köln, 30.06.2017

Offener Brief

An die CDU Köln

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

sehr geehrter Herr Laschet,

sehr geehrter Herr Petelkau,

sehr geehrte Damen und Herren der CDU,

den Kurs unserer Partei kann und will ich nicht weiter mittragen. Ich trete aus.

Mein Bemühen um Kurskorrekturen auf kommunaler Ebene, auf der Ebene der Landes- ebenso wie der Bundespolitik haben hiermit nach vielen Jahren ein Ende.

Meine Kritik an einer Politik, die an den Interessen eines Großteils der deutschen Bevölkerung vorbeigeht, werde ich aber fortsetzen. Schließlich fühle ich mich diesem, meinem, Land und seinen Menschen verbunden.

Dass die CDU eine solche selbstverständliche Verbundenheit zu Land und Menschen, zu Staatsvolk, Bürger und Wähler hat, wage ich zu bezweifeln.

Außenpolitisch stellen wir uns an die Seite Saudi-Arabiens, des Irans und der Türkei und erlauben, sehenden Auges, innenpolitisch ebenso wie innerhalb der Partei eine entsprechende Vernetzung der Kräfte des politischen Islam.

Ein gutes Verhältnis…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.083 weitere Wörter

Ehe für alle 

Juhuuu 👻🤓

Endlich kann ich mein 

geliebtes Fahrrad heiraten.  🍾💐🍺


Danke an die 95 % Idioten in unserem Land (Tendenz steigend) 😷

Glücklich ~ Lucky

Glück ist eine Illusion, die vom Geist wahrgenommen wird.

.     .     .     .     .     .     .     .     .     .     .     .     .

Luck is an illusion perceived by the mind.

CDU und SPD sind Teil eines gigantischen Betrugs

http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/cum-ex-skandal-die-regierung-kaschiert-ihr-eigenes-versagen-a-1153184.html

„Merkel muss weg“ – Les Brigandes

Migranten-Chaos 

Ein Polizeibeamter schildert seine schockierenden Erfahrungen. 

NETZFUND❗❗❗

„Also, ich arbeite bei der Polizei in Heidelberg, Baden-Württemberg, in der ein zentrales Registrierungszentrum für Flüchtlinge ist.

Zu den Spitzenzeiten im Sommer 2015 waren dort bis zu 10000 Flüchtlinge untergebracht. Seit eh und je handelt es sich zu 95 Prozent um Männer, die alleine untergebracht sind.

Wir haben aufgrund gehäufter Straftaten massive Probleme mit denen. Derzeit sind dort noch rund 2000 untergebracht. Im Umkreis von 20 km gibt es noch 2 weitere ehemalige US Kasernen, in denen ähnlich viele Flüchtlinge sind.

Mehrheitlich haben wir Probleme im Bereich der Eigentumskriminalität sowie Körperverletzungsdelikten und wie man es amtsdeutsch so schön nennst „Beleidigungen auf sexueller Grundlage“, also das Angrabschen.

Ein konkreter Fall von mir aus dieser Woche: ein Flüchtling versetzt einer Studentin grundlos im Laden einen Ellbogencheck gegen das Jochbein. Ihr Freund sieht das und stellt ihn zur Rede. Daraufhin beleidigt der Flüchtling das Pärchen. Diese beleidigen zurück. Der Flüchtling geht auf den Mann los und will in schlagen. Der kann den Angriff abwehren und die Frau hält den Flüchtling fest, damit er nicht weiter angreifen kann. Der Flüchtling versucht dann die Frau zu schlagen. Er 190 cm groß. Sie maximal 160 cm. Mit Hilfe vom Personal können Sie den Flüchtling bändigen. Alle 3 Beteiligte werden mir überstellt. Es stellt sich heraus, dass der Flüchtlinge seit 2 Jahren hier ist und eine Duldung hat. Mit Personalien, die nicht stimmen können. Erscheinungsbild und Alter auf Duldung passen nicht. Jedenfalls ist er bereits 2 mal im Gefängnis gewesen und hat bereits 13 mal Straftaten begangen. Diebstähle und diverse KV Delikte.

Am nächsten Tag rief ich beim Ausländeramt an und fragte, was der noch alles anstellen kann, bis er abgeschoben wird. Ich sprach mit der Sachgebietsleiterin. Diese sagte mit völlig resignierend, dass der machen kann was er will. Er könnte sogar einen „um die Ecke bringen“ (töten) und würde nicht abgeschoben.

Auf Nachfrage sagte mir die Dame, dass ich Ihnen eine Kopie der Anzeige schicken soll, was Usus ist. Danach schickt sie das weiter ans Regierungspräsidium und die leiten es an das BamF. Und dort hängt es dann. Dort ist man nicht Herr der Lage.

Das ist derzeit das, was wirklich auf unseren Straßen passiert. Wie haben ungefälschte Statistiken und die sprechen eine andere Sprache als das, was publiziert wird.

Teilweise in manchen Bereichen eine Steigerung von 6000 Prozent !!!

Apropos Statistiken: wenn ein Deutscher einen Nichtdeutschen schlägt, erscheint dies in der Statistik rechtsmotivierter Straftaten. Egal, ob die Sache politisch motiviert ist oder nicht.

Aktuell gibt’s hier eine Anschlagsserie auf Kabelschächte der Bundesbahn. Hinweise u Indizien deuten auf Täter der linksautonomen Szene. Davon erfährt man auf in den Medien nichts. Aber wehe, ein Glatzköpfiger läuft an einem Asylantenwohnheim vorbei.

Es fehlt an politischer Gerechtigkeit. Diese Land ist am Ende! Die Stimmung bei der Polizei ist am Boden. Zu wenig Leute, zu viel Arbeit.

Und bei Straftaten, die von Flüchtlingen begangen werden, stellt die Staatsanwaltschaft die Verfahren schneller ein, als die Tinte getrocknet ist.

Der Bürger wäre schockiert, wenn er erfahren würde, was wirklich in diesem Land abgeht“

Vorherige ältere Einträge

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31