A good relationship…

480419_327495867340213_1617032579_n

A good relationship should have three things,
– Eyes that won’t cry
– Lips that won’t lie
– And Love that won’t die


Trust the one who can see these three things in you.

Sorrow behind your smile
Love behind your anger
And reason behind your silence.

 

Wie Mädchen lächeln

 

Ein Mädchen hat viele verschiedene Arten zu Lächeln:

Eins, wenn sie wirklich lacht.
Eins, wenn sie nervös ist.
Eins, wenn ihr etwas peinlich ist.
Eins, wenn sie traurig ist aber es nicht zeigen will.
Eins, wenn sie sich über jemanden lustig macht

und es gibt das schönste Lächeln…        

wenn sie über den Jungen spricht den sie liebt Zwinkerndes Smiley

smile

 

 

Ich bin dieses verrückte Kind…

Pippi Langstrumpf

Ich bin dieses verrückte Kind, das losrennt, um das Leben zu umarmen.

Das hinfällt, wieder aufsteht und mit zerschlagenen Knien weiterläuft.

Dieses verrückte Kind, das Hoffnung heißt und an die Liebe glaubt…

Anne Steinwart

Überall gewesen…

Horscht franz. Schweiz

Überall gewesen… 

Nirgendwo ein Nest gebaut.

Überall mein Lied gesungen.

Nirgendwo Gehör gefunden.

Überall Federn verloren.

…will dennoch weitersingen.

Anne Steinwart

 

Der Frühling

Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?
Da grünt und blüht es weit und breit
Im goldnen Sonnenschein.
Am Berghang schmilzt der letzte Schnee,
Das Bächlein rauscht zu Tal,
Es grünt die Saat, es blinkt der See
Im Frühlingssonnenstrahl.
Die Lerchen singen überall,
Die Amsel schlägt im Wald!
Nun kommt die liebe Nachtigall
Und auch der Kuckuck bald.
Nun jauchzet alles weit und breit,
Da stimmen froh wir ein:
Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?

 

Annette von Droste-Hülshoff

dia19

Du bist mein Traum

 Tu Eres Mi Sueno 

DU BIST MEIN TRAUM
 
Schon immer wollte ich jemanden finden
der wirklich liebt.
sollte perfekt sein,
zumindest für mich.

Eine besondere Art des Sprechens,
eine aufrichtige Art des Zuhörens
Lachen… ohne Angst oder Trauer;
Zärtlichkeit und Verständnis;
Freude und Ermutigung; 
Jemanden, der mein Herz erfüllt.

Ich denke, ich erwartete sehr viel,
aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben
und ich dachte, dass eines Tages
der Charme von Jemandem
mein Leben verzaubert.

Und all das Warten,
all die Einsamkeit,
die lange Zeit nicht aufzugeben,
zahlte sich aus,
hat Früchte getragen.

Und es ist wahr,
dass Wünsche sich erfüllen,
denn was ich immer wollte,
ist kein Traum …

bist Du !

37107951-63643812 

wilde träume – wilde lust

a6a34a579a3edf2bb613035

wilde träume – wilde lust

 

wilde träume
wilde lust
verführt
leidenschaftlich berührt

zärtlicher mund
gespürt
in mir, auf mir
über mir

zusammen gekommen
gemeinsam
den gipfel
höchster lust
erklommen

bis zur ekstase
geliebt
beide
in den wahnsinn
getrieben

lust gehört
gefühlt
gänsehaut
gespürt

ziemlich hoch
geflogen
sanft
gelandet
in armen
gewogen

fest umschlungen
herzklopfen
haut an haut
in deine
augen geschaut

nähe, wärme
geborgenheit
zärtlichkeit
innigkeit

vertrauen
niemals
nur
ein tabu

liebe
einmal
nur einmal
nein immer
nur D U

 by cheyenne

 

Die Stadt

Die Stadt 

Am grauen Strand, am grauen Meer 
Und seitab liegt die Stadt;
Der Nebel drückt die Dächer schwer,
Und durch die Stille braust das Meer
Eintönig um die Stadt.

Es rauscht kein Wald, es schlägt im Mai
Kein Vogel ohn Unterlaß;
Die Wandergans mit hartem Schrei
Nur fliegt in Herbstesnacht vorbei,
Am Strande weht das Gras.

Doch hängt mein ganzes Herz an dir,
Du graue Stadt am Meer;
Der Jugend Zauber für und für
Ruht lächelnd doch auf dir, auf dir,

Du graue Stadt am Meer.
 
Theodor Storm

Gode Nacht

Gode Nacht

Över de stille Straten
geit klar de Klokkenslag;
god Nacht! Din Hart will slapen,
und morgen is ok een Dag.

Din Kind liggt in de Weegen,
un ik bün ok bi di;
din Sorgen und din Leven
is allens um un bi.
 

Noch eenmal lat uns spräken:
Goden Abend, gode Nacht!
De Maand schient ob de Däken,
uns‘ Herrgott hölt de Wacht.

Theodor Storm

Zum Geburtstag einen Gruß

Wie ein Kind sich freuen kann!
Sieht es nur ein Licht,
sieht es nur ein Blümchen an,
lächelt sein Gesicht.

Welch’ Freude wird es sein
wenn’s im Frühlingsfeld
laufen kann im Sonnenschein
durch die Blumenwelt!

Wie’s die Händchen dann erhebt
nach dem Schmetterling!
Wie’s nach allem hascht und strebt!
Nichts ist ihm gering.

Und das Hälmchen in dem Ried
und das Blatt im Strauch,
alles, alles, was es sieht,
alles freut es auch.

Und wie wird die Freude sein
in der Sommernacht,
wenn der Mond mit güldnem Schein
ihm entgegenlacht!

Freue Dich, mein liebes Kind!
Wer sich freuen kann,
ist, sobald er nur beginnt,
schon ein bess’rer dann.

Hoffmann von Fallersleben

Vorherige ältere Einträge

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31